Gestern im Fernsehen!

Das ich ein bekennender TV Junkie bin, habe ich noch nicht erwähnt. Natürlich nicht, gibt es mich virtuell doch erst seit ein paar Tagen.

Also, gestern bei EXTRA, dass Aufreißer-Magazin schlechthin,  musste ich mir geben, wurde dem Zuschauer, also auch mir, ein Bericht über amerikanische Damen vorgestellt, die doch allen Ernstes ein Affenbaby als ihr eigenes ansehen.

Affe -Stocpic

Sprich, die armen Tiere leben, mit Windeln und Rasselchen staffiert, innerhalb des Familienclan. Dumm nur, das, wenn besagte Monkkids in die Pubertät kommen, den Haushalt und die Familie aufwirbeln.

Was sage ich aufwirbeln. Die Affen greifen die Familienmitglieder an, auf die sie eifersüchtig sind. Denn, was die sogenannten Monkmoms so in der Art wurden Sie bezeichnet, gerne vergessen, es  sind  Wildtiere die nun einmal ihr Oberhaupt, wenn endlich akzeptieren, verteidigen. Und die armen leiblichen Kinder haben das Nachsehen und oftmals Angst vor den Tieren, denn Bisswunden sind nicht die Seltenheit. Unglaublich, aber laut EXTRA so geschehen!?

Ich bin der Meinung, das Affen oder ähnliche süßanzusehde Tiere nicht domestiziert werden sollten! Darüber hinaus, kann ich nicht verstehen, das einige Frauen, ihre Haustier, in dem Fall Affen, fürsorglicher behandeln als ihr eigen Fleisch und Blut.

Ebenfalls im besagten Magazin vorgestellt: “Chinesische Restaurant Betreiber und die moderne Sklavenhaltung”. Ein Wort auch zu diesem Bericht. Scheinbar, laut Recherchen des Magazins, ist es in Deutschland Gang und gebe, das Chinesische Köche unter falschen Versprechungen, nach Deutschland gelockt werden, um für uns unter menschenunwürdigen Verhältnissen zu kochen. Teilweise werden den Köchen angepasste Chinesische Arbeitsverträge vorgelegt, in denen es heißt:  60 Stundenwochen wären okay, eine Provisns-Vorleistung von 1550,- Euro seien normal und und und.

Nicht selten müssen die armen Köche in einem der Hinterzimmern der Restaurants nächtigen und haben nicht Mal ein eigenes Bad…Schlimm, schlimm, schlimm. Die niedrige Preiskalkulation der Chinesischen Restaurants waren mir von jeher immer fragwürdig vorgekommen. Und nun ist der kommende Restaurant Besuch  erst einmal gestrichen. Hier ist die Macht des Verbrauchers gefragt!

…Da ging es doch beim Restaurant Tester Rach gesitteter zu ;-)

Foto Quelle  http://www.sxc.hu/profile/e-Eva-a

Tags: , ,

Bitte hinterlasse einen Kommentar

  1. Blinde-Kuh schrieb:

    Es gibt leider Sachen, die es gar nicht geben dürfte!
    L.G. Blinde-Kuh

    [Antwort]

    bloggewasichwill Antwort vom Januar 19th, 2010 15:55:

    Wie Recht Du hast! Wobei ich das mit den Chinesischen Köchen erschütternder finde, als das mit den Affen. Die haben wenigstens ne Lobby und die armen Köche, hoffentlich auch bald!
    ;-) die Erdbeere

    [Antwort]

  2. Blinde-Kuh schrieb:

    Das mit den Köchen ist auf jeden Fall schlimmer!

    Ist eigentlich mit der Geschichte mit den Affen nicht vergleichbar.

    Aber, ich bin wirklich sehr tierlieb, aber trotzdem, oder gerade deswegen: Wildtiere gehörten nicht ins Haus!

    Zitat:
    Darüber hinaus, kann ich nicht verstehen, das einige Frauen, ihre Haustier, in dem Fall Affen, fürsorglicher behandeln als ihr eigen Fleisch und Blut.

    Das versteh ich auch nicht. Aber sowas gibts hier in Deutschland leider auch, da werden die Haustiere besser behandelt als die Kinder.

    [Antwort]

    bloggewasichwill Antwort vom Januar 21st, 2010 15:03:

    Wie Recht Du hast, dem ist leider so. Man hört und sieht ja so einiges. Und leider übertragen die Kinder die “misshandelt” wurden, dieses auch gerne an ihre eigenen Kinder weiter. Ein Kreislauf, der nur schwer zu durchbrechen ist!

    [Antwort]

  3. gefühlsecht schrieb:

    Diese Reportage habe ich auch gesehen. Ist schon beeindruckend wie weit Menschen gehen und wie sehr sie sich auf die Tierliebe einlassen. Ich meine, ich habe einen Hund und sie ist ein Teil der Familie, aber dort frisst der Affe sogar vom Teller….naja, so übertreiben muss man es nun auch nicht! Aber ich sag einmal eine Folge, die sich in England abspielte und die Frauen haben sich Puppen bestellt, die einem Menschenkind so sehr ähnelten, dass die Umgebung wirklich dachte, die seien echt. Wahnsinn. Jene Mütter, die so eine Puppen kauften haben auch gestanden, dass dies für sie ein Kindesersatz sei. Ja, schon arg, was es so alles gibt…..

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom September 29th, 2010 13:02:

    Oh man, die Sendung habe ich auch gesehen…*hust*. Menschen interessieren mich nun einmal.

    Die Mädels waren auch zu “köstlich”

    Erdbeere mit liebem Kopschüttelgruß

    [Antwort]

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Leider nötig um Spam zuvermeiden * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

QR Code Business Card