Füller-Führerschein! Top oder Flop?

Manchmal komme ich aus dem Staunen nicht mehr raus. Was es „heut zu Tage“ alles gibt…!  Aber der Reihe nach.

Eines meiner Patenkinder/Mädchen besucht die zweite Klasse einer Grundschule. Das deckt sich noch mit meinen Erfahrungen. Auch das wir beide zunächst mit dem Bleistift das Schreiben trainierten. Doch jetzt kommt es; wir bekamen einen Zettel mit nach Hause, mit dem schriftlichen Hinweis, dass die Erdbeer-Klasse ab Stichtag X einen Füller mitbringen sollte. Fertig!

Füller - stockpic

Heute aber, werden nicht alle Kinder gleichzeitig auf das neue Schreibgerät umgestellt, — nein, heute muss erst eine Qualifikation in Form eines Füller-Führerschein erworben werden. Und wer versagt, der befindet sich besten Falles  in der Inki-Führerschein Prüfungsphase, oder schreibt eben noch mit dem Bleistift! Peinlich

Da kann ich mir gut vorstellen, welche Spezies von Mensch das ist. LACH!   Es kann sich dabei nur im die Spezies Mann handeln. Denn in meiner Klasse saß selten ein Junge, der einigermaßen lesbar seine Hefte mit Schrift füllen konnte.

Was haltet Ihr vom Füller-Führerschein?

Soll man Kindern bereits in der 2 Klasse einem solchen Druck aussetzten?

Bekommen wir einfach nur asiatische bzw. französische Verhältnisse, wo es Gang und gebe ist, Kindern bereits vor dem ersten Laut das „Einmal Eins“ zu lehren?

Oder handelt es sich hierbei einfach nur um einen Anreiz, schnellstmöglich das nächste Klassenziel zu erreichen und als Belohnung einen „kindgerechten“ Beweis dafür in den Händen halten zu können?

Ich bin gespannt, wie Ihr die Sache bewertet, einschätzt, oder aber von eigenen Erfahrungen berichtet.

Ich vermute nämlich, dass manch eine kleine Kinderseele spätestens bei diesem Auswahlverfahren den ersten großen Schaden nimmt.

Tags: , ,

Bitte hinterlasse einen Kommentar

  1. Erdbeere schrieb:

    Liebe inisharose,

    es freut mich, das Du der Thematik noch eine andere Richtung gegeben hast.

    Interessanter Ansatz…, wenn dieser wirklich so umgesetzt und vor allem den Kindern auch so vermittelt wird, sehe ich die Sache nicht mehr ganz so kritisch

    Dienstaggruß 😉
    Erdbeere

%d Bloggern gefällt das: