Muttertag! Top oder Flop?

Kommenden Sonntag ist es ja mal wieder soweit. Die liebe Mutter wird geehrt und ihr großer Tag steht an. Persönlich finde ich den Muttertag durchaus berechtigt und befürworte es, wenn sich einmal im Jahr Frau Mama im Rampenlicht des Geschehens befindet.

Mutter mit Kind - stock pic

In der Werbung beispielsweise  spricht man gar von einer “Familien Managerin” und würdigt sie auf diese Weise.

Der Bergriff  “Familien Managerin” klingt gut, deckt sich aber leider auch mit dem heutigen Alltag einer Mutter.  Schenkt man nämlich dem statischen Bundesamt Glauben, gingen 69% der Mütter im Jahre 2008, einer Teilzeitbeschäftigung  nach.

Hört sich erst einmal nach wenig Aufwand an. — Bedenkt man aber, das sie zwischenzeitlich noch die lieben kleinen und großen Kinder zu ihren Hobbys kutschiert, die  Wäsche wäscht, etwas leckeres zum Essen kocht und die Wohnung in Ordnung hält, — dann wünsche ich auf diesem Wege allen Müttern einen wunderschönen Familien-Verwöhn-Tag. Und lasst Euch mal so richtig von vorne bis hinten bedienen *g*

Wie seht Ihr das meine lieben Leser? Muttertag: Top oder Flop?

Über Eure Meinung, freut sich die Erdbeere und empfiehlt noch schnell:

Tags: , ,

Bitte hinterlasse einen Kommentar

  1. GZi schrieb:

    Ich bin keine Mutter – aber gerne Tochter gewesen und habe meiner Mutter immer gern etwas zum Muttertag geschenkt und sie später auch mit Kochen oder Ausflügen verwöhnt. Nun kann ich das leider nicht mehr – aber ich gedenke ihrer und bring ihr einen schönen Blumenstrauß…

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 6th, 2010 17:49:

    Oh, es tut mir Leid! Eine Mutter zu verlieren ist immer hart.
    Aber vielleicht heitert Dich folgendes Gedicht auf, das ich meiner Mama, Jahr für Jahr vorgetragen habe.

    (Achtung es wird schnulzig)

    “Jede Katze hat ein Kätzchen und das Kätzchen sagt miau, meine Mutter ist die beste und das weiß ich ganz genau”

    *Hüstel*. Dazu gab es noch einen selbst gepflückten Blumenstrauß und meine Mama freute sich darüber.

    Ganz lieben, wenn auch frischen Donnerstagsgruß

    [Antwort]

  2. Cmdr. b0b schrieb:

    Hmm. Also Muttertag hat meine Mami auch. An meinem Geburtstag. Den feier ich nämlich nicht, sondern schenk ihr was. Sie hatte ja schliesslich den Stress an dem Tag.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 6th, 2010 19:13:

    Oh, das ist aber auch eine sehr nette, wenn auch ungewöhnliche Idee, lieber Cmdr. b0b.

    Abendliche Grüße
    Erdbeere

    [Antwort]

  3. Sven schrieb:

    Muttertag ist schon etwas schönes, traurig ist es halt wenn man kein Geld hat um eine Kleinigkeit zu kaufen, oder eine andere Möglichkeit hat um ihr einen Gefallen zu tun.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 6th, 2010 22:07:

    Oh, das will ich aber übrhört haben. Gerade über Dingen, die keine Kosten verursachen, freut sich eine Mutter! (s.a. mein Kommentar zu GZi, kicher)

    Hier mein Vorschlag:
    Schreibe ihr einfach einen handschriftlichen Brief und teile ihr mit, wie es Dir geht, was Dich aktuell bewegt, warum Du sie gerne hast o.ä.

    Ich bin mir sicher, sie freut sich Post von Dir zu erhalten. —Selbst wenn ihr nahe bei einander wohnt, würde ich ihn postalisch übermitteln.

    Ganz lieben Gruß
    Erdbeere

    [Antwort]

  4. Miki schrieb:

    @Sven
    ein Spaziergang und mal ein wenig mehr als sonst für die Mutter machen kostet ja wohl kein Geld…

    Mir ist das zu viel Kommerz (genau wie Valentinstag). Ich sage meinem Sohn immer eindringlich, er soll kein Geld ausgeben, ich bin mit ihm als Sohn ganzjährig zufrieden, wenn ich ihn brauche, ist er für mich da ( mein lieber Admin ;-) ) Mit meiner Mutti mach ich gern mal einen schönen Ausflug unter dem Motto, aber an einem anderen Tag, um nicht zwischen die Leute zu geraten, die an dem Tag ihr schlechtes Gewissen beruhigen wollen…..

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 7th, 2010 00:08:

    [... ] die an dem Tag ihr schlechtes Gewissen beruhigen wollen [...]

    Lach, liebe Mike und schön das Du wieder da bist*

    N8ti Erdbeere

    [Antwort]

  5. heike schrieb:

    hallo liebes beerchen

    ich bin auch eine mama…ich freue mich voll auf sonntag denn ich glaube dann bringt meine *kleine* mir wieder frühstück ans bett und ist den ganzen tag ne super maus (ohne ihr gezicke*lach) ;)

    ich hab zwar nur einen kleinen betrieb hier aber denke das ich das auch ganz gut geregelt bekomm…trotz arbeit und sieben fellnasen ;)

    muttertag ist top…der flop ist das ich auch zu MEINER mutter muss…das passt da irgendwie so überhaupt nicht rein*seufz*

    glg,heike

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 7th, 2010 00:10:

    Ui, hoffentlich hat Deine Mama Deine Äußerung nicht gelesen, kicher!

    Auch Dir liebe Heike wünsche ich eine geruhsame Nacht!
    Erdbeere mit frühem Freitagsgruß

    [Antwort]

  6. Paleica schrieb:

    ich fühle mich zwar verpflichtet, am muttertag eine kleinigkeit zu schenken und bei meinen eltern zu sein, bin aber absolut kein freund dieses spektakels. glücklicherweise legt meine mama auch nicht soooviel wert drauf. wir sind halt beide der meinung, dass es wichtiger ist, sich die restlichen 364 tage des jahres gut zu verstehen…

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 7th, 2010 19:14:

    Meine Mama legt darauf bei mir zu mindeste auch keinen Wert drauf.

    Denn bei uns ist immer Muttertag, weil….und nun kommt es: meine Mama einfach die beste Mama der Welt ist. Und wenn es ginge auch, 730 Tage im Jahr *g*

    Erdbeere zum Gruße

    [Antwort]

  7. Ralf schrieb:

    Tja, wenn nur der liebe Kommerz nicht wäre- mich ärgert immer wenn ich sehe, wie in einem in der Nachbarschaft gelegenen Blumengeschäft an diesem Tag die Preise in die Höhe schießen und die Kids mit ihrem schwer zusammen gesparten Taschengeld erwartungsvoll in der Schlange stehen…

    Ansonsten finde ich es gut, “Mama” mal zumindest an einem Tag (wenn man es schon sonst nicht tut) zu ehren und sie zu verwöhnen.

    Was ich viel schlimmer finde, ist der vermutlich von dem männlichen Geschlecht als Ausgleich erfundene “Vatertag”, den es ja offiziell auch nicht gibt.

    Und jetzt an alle Mamas: @–>—>—

    LG, Ralf

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 7th, 2010 19:18:

    Just heute habe ich eine Begründung der Preissteigerung im Radio gehört. Es läge da dran, so eine Floristin, dass alle Menschen rote Blumen verlangen und dementsprechend stiegen die Preise beim Einkauf. Gesetz der Angebots- und Nachfrage, so führte sie weiter aus :-)

    Und wie hier auch schon angeklungen, freut sich eine Mutter auch einfach auf die Anwesenheit ihrer Kinder. Das kostet, wenn es hoch kommt, Benzingeld, mehr nicht.

    In diesem Sinne, einen ganz lieben Feierabendgruß von der
    Erdbeere

    [Antwort]

  8. andrea schrieb:

    muttertag – jeder so wie er/sie es mag … blumen für meine mutter sind für mich fester bestandteil, und ich besuche sie oder rufe an. auch wenn ihr natürlich recht habt, dass es wichtiger ist, was an den anderen 364 tagen passiert. trotzdem finde ich es schön, einen ganz besonderen tag für die mutter zu haben.

    der von ralf erwähnte vatertag ist ein sauftag. hoffentlichen saufen sie alle ab *pfeif*

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 7th, 2010 19:21:

    Stimme Dir zu 100% zu, vor allem zum umgewandelten Christi Himmelfahrtstag *g*

    Nur das trinken im Kopf, die werten Herren und dafür auch noch einen extra Tag, an dem die werte Dame des Hauses wohl möglich noch die Bierflasche reichen muss….nee,nee, nee ;-)

    Einen ganz lieben Endlich-Feierabend-Erdbeergruß

    [Antwort]

  9. abraxandria schrieb:

    Ich finde, am Muttertag soll sich die Mutti mal richtig verwöhnen lassen von ihrem Mann und ihren Kindern!
    Man soll mal das würdigen, was sie die ganze Zeit so still und leise tut.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 7th, 2010 19:22:

    Dem ist nichts hinzuzufügen, liebe Abraxandria.

    In diesem Sinne, liebe Freitagabendgrüße und einen schönen Sonntag :-)
    Erdbeere

    [Antwort]

  10. Nila schrieb:

    Der Muttertag ist bei uns Familientag. Der Tag wo die ganze Familie zusammen kocht.. Und zwar wirklich alle. Wir grillen zusammen. Also, Kinder, Oma+Opa, Eltern. Jeder, wirklich JEDER ist für eine Speise verantwortlich. Am Ende wird gemeinsam gegessen. Und am Nachmittag werden zusammen Gesellschaftspiele gespielt. Vielleicht kommt da bei uns die italienische Seite zum Vorschein. Es gibt keine Geschenke sondern einfach ein schönes gemütliches Miteinander. Selbst beim Abwasch helfen alle mit. Ist das Wetter schön, beschließen wir den Tag immer mit einem kleinen Lagerfeuer.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 8th, 2010 19:07:

    Das hast Du so bildhaft beschrieben, das ich morgen mit dabei bin beim, Italienischen Familienfest.

    Wünsche ein heiteres Gruppen kochen
    Erdbeere mit Sonnengruß

    [Antwort]

  11. [...] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Erdbeere erwähnt. Erdbeere sagte: Neu im Blog und guten Abend Twitterfreunde: #Muttertag – Top oder Flop? http://bit.ly/9x0pZo [...]

  12. Marc schrieb:

    Prinzipiell ist Stellenbeschreibung “Mutter” ein richtig harter Job, idR kommt ja auch noch ein weiterer dazu. Demnach hatte jede Mama so einen Ehrentag ohne zweifel verdient.
    Anderseits sollte es dafür keinen eigenen Tag geben müssen, denn jeder sollte seiner Mutter das auch so mal seinen Dank zeigen können – nicht nur einmal im Jahr.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 8th, 2010 15:35:

    Recht hast Du, aber so manch einer (Sohn) *g* benötigt da schon mal eine Erinnerung. Als mehr würde ich es nicht sehen ;-)

    Lieben Samstaggruß
    Erdbeere

    [Antwort]

  13. Mamü schrieb:

    Liebe Erdbeere,

    ich mag den Muttertag, auch wenn meine Mutter nicht mehr lebt.

    Viele empfinden es ja als Kommerz… na ja, ich sage immer, niemand muss zwanghaft da mitmachen, jeder kann das tun, was er will, sogar den Muttertag ignorieren, wenn er ihn nicht mag. ;-) Und man kann seiner Mutter auch ohne Geld eine Freude machen. Ich glaube nicht, dass es einer Mutter um ein teures Geschenk oder einen teuren Blumenstrauß geht. Zeit ist zum Beispiel ein ganz tolles Geschenk. :-) Oder einen liebevollen Kuchen backen. Oder einfach mal einen ganzen Tag lieb sein. ;-)

    Liebe Grüße,
    Martina

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 8th, 2010 15:36:

    Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Die meisten der Leser übrigens auch.

    Bleibt als Fazit: Muttertag Top! :-)

    Ganz lieben Erdbeergruß

    [Antwort]

  14. rundumkiel schrieb:

    Ich finde, der Muttertag ist mittlerweile ein traditioneller Feiertag geworden. Und wie bei allen Feiertage, ist die eigentliche Bedeutung, die dahinter steht, nicht jedem so richtig klar. Aber daran kann man ja arbeiten. Jedenfalls ist für mich der Muttertag mehr, als nur den Müttern mal einen schönen Tag bereiten. Für mich hat er eine gesellschaftliche Bedeutung. Denn es ist wichtig, den Müttern bei der Ausfüllungen ihrer Rolle, oder sollte ich besser sagen: Rollen? … einmal erhliche Wertschätzung und Respekt entgegen zu bringen…

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 9th, 2010 12:03:

    Rollen, lieber rundumkiel, ist wirklich treffend ausgedrückt. Was man im Freundeskreis nämlich alles so mitbekommt, — die Mamas sind doch recht beschäftigt.

    In diesem Sinne, hoffe ich Du/Ihr verwöhnt Frau GZi heute mal so richtig nett *g*

    Die Erdbeere zum Gruße

    [Antwort]

  15. Fulanos Worte schrieb:

    Man sollte meine Mutter immer ehren. Eigentlich wollte ich “seine” schreiben, aber so passt es auch ;-)
    Was mich immer wundert, ist dass Männer am Vatertag mit ihren Kumpels einen saufen gehen und frauen machen nichts dergleichen.
    Gruß
    Fulano

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 9th, 2010 11:58:

    Just gestern habe ich von meiner Mutter erfahren, das ein paar Bekannte von ihr, heute am Muttertag eine Fahrt unternehmen. Trocken bleibt es dabei sicher nicht.

    Aber es stimmt, Männer nutzen jede Gelegenheit einen heben zu können *g*

    Sonntagsgruß
    Erdbeere

    [Antwort]

  16. AndiBerlin schrieb:

    Habe dieses Jahr den Muttertag total verpennt.
    Am Donnerstag rief mich meine Mutter an ob ich denn am heutigen Sonntag zum Essen kommen würde, und was ich gerne essen möchte.
    Hätte ich da gewußt das Muttertag ist, hätte ich gesagt wir gehen essen! Aber bei Zusage war es dann schon zu spät, mir fiel das erst am späten Abend ein.
    Irgendwie habe ich jetzt ein schlechtes Gewissen!
    Aber Frau Muttern einladen ist auch sehr schwer, die lässt sich nicht einladen.
    Und schenken noch viel schwerer.
    Was sie wohl gerne von mir hätte, wäre ein weiteres Enkelkind. Aber dazu sehe ich mich derzeit nicht imstande (zumal mir da was entscheidendes fehlt um den Wunsch umzusetzen).
    So sind es in den letzten Jahren meist Gutscheine gewesen, damit sie sich auch mal was schönes leisten kann, was als Rentnerin sonst gar nicht so leicht fällt.

    Der Muttertag an sich… weiß nicht wie ich dazu stehen soll.
    Ist der eigentlich nicht überholt? Heute leisten meines Erachtens beide Teile gleich viel. Frau wie Mann. Viele Frauen gehen arbeiten (weil es sonst finanziell gar nicht geht), und teilen sich den Haushalt und die Erziehung mit dem Mann. Ich kenne nicht wenige Ehen wo beide den gleichen Anteil Arbeit und Erziehung haben, weil es eben gerecht geteilt wird.
    Ich will nicht chauvinistisch klingen, aber so richtig ehren tut man einen Mann / Vater dafür auch nicht.
    Die Zeiten haben sich geändert.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 9th, 2010 12:08:

    Hallo lieber AndiBerlin,

    kicher, es kommt schon vor, das man nicht alle WICHTIGEN Termine im Kopf hat *g*
    Im Grunde genommen denke ich einfach die Mutter, die doch den Hauptteil an Erziehung etc. trägt darf ruhig einmal im Jahr im Mittelpunkt stehen.

    Und die Väter, na ja *hüstel* , die haben sich doch schon vor Jahren eine Nische an Christi Himmelfahrt geschaffen.

    Da ehren sie sich selbst und sind glücklich und zufrieden. So die Meinung einer chauvinistisch, modern angehauchten Frau, ohne Kind, lol

    Wort zum Sonntagsgruß
    Erdbeere

    [Antwort]

  17. marianne schrieb:

    bei mir ist es so
    ich steh jetzt schon den ganzen tag im stress
    hab gekocht für ehemann und sohn und enkel.
    bin mit dem hund gelaufen
    hab den tisch gedeckt zum kaffee mit kuchen
    und jetzt ist schluss. jetzt hoffe ich
    sohn und enkel gehen nach hause gleich und dann leg ich meine beine hoch
    dann beginnt mein muttertag :lol:

    [Antwort]

  18. Erdbeere schrieb:

    Liebe Marianne,

    da haben Deine Männer aber grundsätzlich etwas falsch verstanden. Oder Du hast sie falsch erzogen *g*

    Ganz lieben Mutter-Endlich-Ausspann-Resttag
    Erdbeere

    [Antwort]

  19. Anja schrieb:

    Ich bin Mutter von zwei Kindern, aber ich lege keinen Wert darauf das ich von ihnen zum Muttertag verwöhnt werde.
    Im Gegenteil, ich finde es viel schöner an einem x beliebigen Tag des Jahres überrascht zu werden als an einem vorgeschriebenen Tag wie ‘ Muttertag’.
    Mit Valentinstag, sehe ich das genau so!
    Ich kann so vorgeschriebene Tage nicht leiden!
    Alles nur Kommerz!
    Lieben Gruß Anja

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 10th, 2010 14:37:

    Hallo liebe Marianne,

    als ich ganz klein war, habe ich meiner Mama einen Wiesenstruß überreicht und ein Gedicht vorgetragen. (S. mein ersten Kommentar zur Thematik.)

    Du siehst also, es geht auch ohne Geld :-)

    Und bei uns zu Hause herrscht so wie so 365 Tage Muttertag. Wenn ich bedenke wie oft ich meine Mutter von A nach B fahre etc. hat sich das doch ganz schön gewandelt *g*

    Lieben Montagsgruß
    Erdbeere

    [Antwort]

  20. Alex schrieb:

    Meine Würdigung scheint dir ja auch gefallen zu haben! :)
    Gruß und angenehmen Start in die Woche,

    Alex

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom Mai 11th, 2010 09:35:

    Ja Alex, das hat Sie! Du bist ein guter Sohn *g*

    Dir auch einen schönen Start in die graue, kühle Woche.

    Erdbeere mit Dienstaggruß

    [Antwort]

  21. Crazy schrieb:

    Also ich hatte dieses Jahr meinen ersten Muttertag. Da mal wieder keine unserer Mütter wusste und wir auch nicht, bei wem wir letztes Jahr waren, habe ich beschlossen, dass ich mit meinem Mann und meinem Sohn gern einen Ausflug machen würde. Wetter hat ja mit gespielt und so ging es Mittags ab in den Zoo in Duisburg. Es war schön, so als kleine Familie was zusammen zu machen und auch wenn unser Kurzer erst 5 Monate alt ist, hat er sich vieles sehr interessiert angeschaut. Mein Mann hat mir dann auch noch, im Namen unseres Sohnes eine große Schachtel Merci geschenkt – passt leider überhaupt nicht in meinen Diätplan. Ich habe mich aber am meisten über den gemeinsamen Tag gefreut.

    [Antwort]

  22. Erdbeere schrieb:

    Oh ja, das hört sich nach einem gelungen ersten Muttertag an. Wie lieb!

    In zwei Jahren bekommst Du neben der Merci Schachtel, sicherlich auch Dein erstes gebasteltes/gemaltes Muttertagsgeschenk von Deinem kurzen überreicht :-)

    Lieben Dienstaggruß
    Erdbeere

    [Antwort]

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Leider nötig um Spam zuvermeiden * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

QR Code Business Card