Halloween! Top oder Flop?

Es ist einmal wieder Zeit für eine kleine Umfrage im Erdbeerblog:

Irgendwann da kam der Brauch auf, sich zum Reformationstag, bzw. einen Abend vor Allerheiligen,  der eigentlich am 31.10. gefeiert wird, sich dem Gruseligen, Schaurigen hinzugeben. So klingeln Kinder, auch außerhalb der USA, an Haustüren und verlangen „Süßes“ oder „Saures“. So auch einst bei mir *g* …

… Es klingelten die Nachbarkinder, ich machte auf und da standen sie gruselig verkleidet vor mir. Ich wusste erst gar nicht was sie wollten! Lauthals schrien sie: „Süßes“ oder „Saures“ ! Und ich gab ihn, da ich nichts „Süßes“ im Haus hatte,  scharfe Ingwer Keksen. Von dem Tag an, haben sie nicht mehr bei mir geklingelt *smile*

Grundsätzlich stört mich, wie bei ähnlich angelegten „Events“, dass Aufgesetzte und Kommerziell am Halloween.— Ich weiß noch, als ich klein war, da schabte mir mein Bruder einen dicken Kürbis aus…

… ich schnitzte ein Gesicht und  stellte eine Kerze hinein. Anschließend wurde der Kürbis an einem langen Stab befestigt und man ging von Haus zu Haus, klopfte mit dem Kürbis an die Fenster, wartete bis irgendeine Reaktion kam und haute ab.   Nicht mehr und nicht weniger 🙂 Irgendwie vermisse ich das!

Und Ihr, — wie steht ihr dem „Süßes“ oder „Saures“  Halloween Brauch gegenüber?

Top oder Flop?


Tags: , , ,

Bitte hinterlasse einen Kommentar

  1. Erdbeere schrieb:

    — Sehe gerade, Du verlinkst auf einen USA Blog. Ob das so blogkonform ist, wo er Ami, doch mit Inbrunst und Leidenschaft sein Halloween Fest feiert. ROFL

  2. Nila schrieb:

    Lol, jetzt werde ich wohl geteert und gefedert. :mrgreen:
    Also, ich finde Halloween nicht schlecht. Ich mag es gruselig. Ich denke, ich habe einen kleinen dunklen Flecken auf meiner Seele *grins*…
    Ich finde es witzig, wenn Kinder gruselig von Haus zu Haus marschieren. Ich finde es klasse, wenn dabei vor den Häusern schaurig geschnitze Kürbisse leuchten. Ist das nicht herrlich romantisch?!!!
    Und wenn Kiddis klingeln, so muss man ja nicht massenhaft Süßes hergeben. 1 Lolli, Kekse oder 1 kleine Tafel Schoki reichen doch vollkommen aus.
    Auch den Martinsumzug mit den vielen bunten Laternen liebe ich. Gehe immer wieder gerne mit und trällere laut falsch aber mit Begeisterung Laternenlieder.
    Und hört mir doch auf mit Kommerz. Das ist doch Weihnachten oder Ostern auch schon. Guckt in die Regale. Seit 4 Wochen türmen sich dort Adventkalender. Ein Hallooweenkostüm kann man locker selber zusammenschneidern und muss es nicht kaufen. Und das sagt eine Person die in Handarbeiten eine vollkommene Niete ist. Ich habe den Kiddis immer einen alten Bettlaken ausgeschnitten. Sind sie halt als Geister gegangen.
    Lach, außerdem müsstet ihr mein Haus sehen. Überall ausgeschnittene Kürbisse, auf dem Gartenzaun Zierkürbisse aufgespießt usw…..
    Lg

  3. Erdbeere schrieb:

    Liebe Nila,

    ich verzeichne eine absolutes TOP Voting. Da wird sich hr. rundumkiel aber freuen, mit seiner Meinung nicht mehr alleine dastehen zu müssen. Lol
    —————————————-
    Dein Halloween Statement ist Klasse! ‚Möchte ja schon gerne mal schnell nach Österreich reisen um Deinen Vorgarten zu bewundern. Wir bekommen doch noch Bildmaterial zu sehen?

    Lieben ich-freue-mich-auf-Deinen-Artikel-Gruß
    Erdbeere *Hust*

  4. Manu schrieb:

    Gegenbewegung????? Wie soll die denn aussehen, wenn schon Tage vorher das Thema Halloween, Gesprächsthema Nummer 1 ist. ;o))

  5. Erdbeere schrieb:

    Einfach eher anfangen *g* . Am besten bereits Mitte September, Deinen Kinder ein Gegenbewegungskonzept vorlegen, mit denen sie wiederum in der Schule so richtig „dolle“ Werbung machen können.

    Lieben Du-solltest-mal-sehen-wie-schnell-Halloween-dann-plötzlich-nicht-mehr-angesagt-ist-Gruß 🙂

    Erdbeere

  6. Sylvi schrieb:

    Ich wohne zwar nicht direkt in der Stadt aber in einer kinderreichen Reihenhaussiedlung 😉

    Lieben-lieber-unreife-und-noch-grüne-Zitronen-und-damit-bewerf-zurück-Gruß 😉

    Sylvi

  7. rundumkiel schrieb:

    So, für mich ist die Sache jetzt klar: Herr rundumkiel feiert mit Nila Halloween mit allem Schnickschnack, Deko und Kürbisdrumherum und wenn Mamü klingelt, kriegt sie Süßes… und wenn nichts mehr da ist holen wir uns bei Frau Wolkenlos Nachschub. Die mag das zwar nicht – hat aber immer was da. Das reicht, für den kurzfristigen Erfolg, denke ich. Muss auch nicht viel sein, denn bei Anj gibt´s noch mehr, allerdings nur verkleidet – aber das ist ja wohl Ehrensache…

  8. Erdbeere schrieb:

    Hahahahaha

    Lieben Klasse-Grußformel-stolz-bin-auf-Dich-Gruß
    Erdbeere *g*

  9. Erdbeere schrieb:

    — Ja, das Netz ist voll davon….google einfach mal

    Lieben Du-kommst-aus-dem-staunen-nicht-mehr-raus-Gruß
    Erdbeere

  10. Erdbeere schrieb:

    Bin dabei……LIKE IT!!!!

    Lieben so-ein-feiner-Zusammenfasskommentar-Gruß
    Erdbeere

  11. Arven (Michaela) schrieb:

    Als die Kids klein waren machte ich jedes Jahr eine Halloween Feier, mit Skeletten und Vampiren aus Papier, Hexen hingen von der Decke ,Spinnen, Spinnennetze. usw. Es gab grün, dampfende Säfte, Ekelpudding und, und, und…Ich jumpte als Lilly Munster durch die Gegend und es war immer ein Riesen Spass für die Kids und Erwachsenen.
    Vierzig Leute und Gruselparty hat etwas.

    Ok die Kids sind inzwischen gross.
    Ich habe immer noch Süsskram zuhause wenn die Kleinen aus der Nachbarschaft klingeln. Heute hat sich das eher beruhigt. Ich freue mich nur noch auf Simpsons spezial die Halloween Folgen jedes Jahr*gg*

  12. Erdbeere schrieb:

    Ui, das hört sich richtig Klasse an, kann mir gut vorstellen wie es ausgesehen hat. Und solange nicht an Türen getreten wird, wie es eine Leserin beschrieb, oder das ganze im kommerziellen Rahmen bleibt, spricht nichts dagegen, eine schöne Zeit zu verbringen *g*

    Lieben ein-eindeutiges-Voting-für-Top-Gruß
    Erdbeere

  13. Susi schrieb:

    Ich finde Halloween schon schön. Das Verkleiden, Gruseln und Fürchten macht bestimmt spaß.

    Was ich nicht so toll finde, ist wenn die Eltern ihre Kinder alleine am Abend mit der Alditüte losschicken um Süßigkeiten einzusammeln.

    Dennoch ein „Top“ für Halloween.

  14. Nila schrieb:

    Ähm, du ich habe dich mal nominiert. :mrgreen:

  15. Erdbeere schrieb:

    Nominiert? Oh Gott was habe ich angestellt?

    Lieben vom-iPod-hingefummelten-Kommentargruß
    Erdbeere *g*

  16. Erdbeere schrieb:

    Oh, fein ein weiteres Voting for Top 🙂

    Lieben wie-sähe-denn-eine-Feinkost-Käfer-Tüte-aus-Gruß
    Erdbeere *smile*

  17. Ralf schrieb:

    Die Atmosphäre finde ich -für Kinder- ganz nett.
    Ansonsten meine ich, dass wir nicht alles übernehmen und nachmachen sollten, was in anderen Ländern/ Kontinenten so stattfindet.
    Schließlilch haben wir ja kurz danach noch den heiligen Martin und der ist- glaube ich zumindest- hier in Deutschland wesentlich mehr verwurzelt als der Kürbis.

    Aber soll es doch jeder so machen, wie er mag.

    Lieben halloween-ist-mir-egal-Gruss,
    Ralf

  18. Bruder Grimm schrieb:

    Flop – ich habe das Gefühl das die Industrie bzw. die Wirtschaft dieses Fest pusht. Ich kann dem nichts abgewinnen, aber vieleicht bin ich mit 30+ zu alt für derartige Neuerungen 😉
    Mal sehen wie mein Sohn damit aufwächst und ob es ihm gefällt.

    LG Grüße aus Berlin.

  19. Erdbeere schrieb:

    Die Atmosphäre ist ganz nett, aber der Kommerz nervt, kicher!
    So verbuche ich auch bei Dir ein Flop?! *g*

    Lieben mir-ist-es-auch-egal-Gruß
    Erdbeere

  20. Erdbeere schrieb:

    Hahahaha, auch ein sehr eindeutiges Statement – Flop!

    Lieben dann-drücke-ich-die-Daumen-das-Sohnemann-nur-den-Sankt-Martin-mag-Gruß
    Erdbeere

  21. GZi schrieb:

    Oh fein, wir feiern kurzfristig bei Nila – hast Du schon den Flug gebucht und weiß sie von ihrem Glück??? Frau Erdbeere, treffen wir uns da oder bereits auf dem HH Airport? 😉

  22. GZi schrieb:

    Also als erstes muss ich mich dann noch in anderer Hinsicht outen: Gar nicht leiden kann ich es, wenn jemand auf die Frage, was ist am 31. Oktober sagt: Halloween!!! … aber keinerlei Ahnung hat, dass es einen Reformationstag gibt. Da bekomme ich echt ’nen Hals. Gelten lasse ich noch, wenn das Gegenüber sagt: 31.10? Weiß ich nicht aber 1.11. ist Allerheiligen. Wobei ich persönlich finde, dass sowohl Katholen als auch Protestanten und ebenso aus der Kirche Ausgetretene oder „Ungläubige“ beide Termine kennen sollten… So ein bisschen Grundahnung der eigenen Kultur sollte schon da sein und ebenso darüber, was man denn so übernimmt. Also nur mitmachen, weil es halt „in“ ist, gefällt mir auch nicht…
    Und Herr rundumkiel hat mich ja schon geoutet, dass ich prinzipiell „Halloween-Deko“ mag… und mein Kürbis-Kochbuch nebst einigen Gerichten habe ich ja schon vorgestellt… Irgendwie erinnere ich das so, dass der Halloween-Hype nach den Büchern zusammen mit dem ersten Harry Potter-Film zu uns rüberschwappte. Da habe ich für ein berfreundetes Nachbarehepaar und meine Eltern dann immer irre aufwändige Kürbismenues gekocht… so 6 Gänge incl Appetizer bis Nachtisch alles aus Kürbis. Und durch die Mitbringsel wuchs dann auch meine Deko (incl. einem kleinen Gespenst und einer Hexe) automatisch 😉 Das meiste sind aber Ton- und echte (Zier-)Kürbisse, einie Girlande musste ich nun aber mal entsorgen und auch die Kürbislichterkette schwächelt leider an einigen Teilen … Hier laufen nicht mehr viele Kinder rum, der Kaufrausch ist auf mich nicht übergeschwappt und wir haben uns auch nicht verkleidet. Es war halt ein gemütliches Zusammensein, viele Kerzen, Kürbisse, herbstliche orangefarbene Deko und immer ein selbstgeschnitzter Kürbis auf der Terrasse.
    Prinzipiell denke ich, kann man (manchen auch überdimensionierten) Kommerz nicht verhindern, da er selbst vor Weihnachten und Ostern nicht halt macht und letztlich ist das ein Kreislauf der im Endeffekt allen wieder zugute kommt. Und wer dann noch darüber nachdenkt, was er macht und wie er sein Geld ausgibt, hat definitiv mehr vom Feiern und Kaufen 😉

  23. Erdbeere schrieb:

    Ach, wenn Du mich so fragst, lass uns in HH treffen oder noch besser Du steigst bei mir in FFM in den Flieger. — Was ziehst Du an…lach

  24. Erdbeere schrieb:

    Ein schönes Statement für die Kategorie Top, liebe Gesa.

    Und wie bereits bei Hr. rundumkiels Kommentar angemerkt, weiß ich natürlich, dass Euer Allgemeinwissen diesbezüglich hervorragend ist. ….lach

    Lieben da-darf-dann-auch-mal-heidnisch-gefeiert-werden-Schmunzel-Gruß
    Erdbeere

  25. Erdbeere schrieb:

    Somit können wir festhalten: die meisten von Euch können auf Halloween verzichten, auf den den Sankt Martins Tag allerdings nicht. *g*

    Eindeutiges Voting geht somit an: Flop!

  26. Sophie schrieb:

    Ich bin eher so der Erntedankfestfreundeeinladenundleckerwaskochen-Typ:-) Mich nervt auch die Kommerzialität, die Halloween bei uns erreicht hat und ich mag auch nicht unbedingt freiwillig Gruselsachen in meine Leben holen. Von daher irgnoriere ich Halloween meisten einfach:-))
    Viele Grüße!

  27. Erdbeere schrieb:

    Das Erntedankfest, habe ich noch nie gefeiert. Bist Du Amerikanerin, oder hast Du einfach nur den Hang und die Leidenschaft dazu entwickelt?

    Lieben ich-verbuche-ein-weiteren-Flop-Gruß
    Erdbeere

  28. Betty schrieb:

    Das stimmt wohl 😉 Aber nur weil ich die USA an sich toll finde, heißt das noch lange nicht, dass ich alles gut finde was dort gemacht wird 🙂

  29. Erdbeere schrieb:

    Alles klar 🙂

  30. patsy schrieb:

    Als ich noch ein Kind war, gab es in Deutschland noch kein Halloween…… wir sind immer nach dem Sankt Martins Zug mit unseren Laternen von Tür zu Tür gegangen und haben für Süßigkeiten oder ein paar Groschen gesungen. Dieser Brauch ist auch schon lange „tod“ und ich finde es jetzt nicht wirklich schlimm, wenn die Kinder dieses nun dafür halt an Halloween machen. Schlimm ist allerdings der Kommerz dazu….. was man für Halloween nicht alles kaufen kann – puh! DAS war zumindest bei Sankt Martin nicht, da gab´s nur die Laterne und keine teuren Kostüme etc.

  31. abraxandria schrieb:

    Ich finde Halloween toll! 🙂
    An der Trick Or Treat Sache stört mich allerdings, dass die Kids oft keine Kids mehr sind, sondern freche und nicht verkleidete Jugendliche, die dann auch noch den Lauten machen. Süßen Kindern gebe ich sonst gerne was.

  32. Erdbeere schrieb:

    Dachte ich mir es doch, in Dir einen Fan gefunden zu haben.
    Ich verbuche das vierte bzw. fünfte Top!

    Lieben dann-hoffe-ich-es-klingeln-die-lieben-Kleinen-bei-Dir-Gruß
    Erdbeere

  33. Erdbeere schrieb:

    Ihr sprecht alle davon, das man an Sankt Martin von Türe zu Türe geht.
    Ich kann mich daran überhaupt nicht erinnern. Wir haben Laternen gebastelt und sind hinter Sankt Martins Pferd gelaufen und haben gesungen.
    Von Türe zu Türe ist man nicht. Der Umzug endete an einem großen Lagerfeuer und jeder bekam eine Hefebrezel…..hmmm

    Lieben ich-habe-nur-Laterne-gesungen-Gruß
    Erdbeere

  34. gefühlsecht schrieb:

    Ich mag die Kürbisschnitzerei, da lassen sich die einen oder anderen richtig gute Gesichter einfallen. Auch das Verkleiden finde ich nett und die „Süsses oder Saures“-Nomaden sind auch ok. Aber die Scherze wie faule Eier werfen und dergleichen finde ich weniger witzig! Ich werde mich schon mal mit Bonbons für das Wochenende eindecken!

  35. Erdbeere schrieb:

    Dann verbuche ich auch bei Dir ein eindeutiges Top. Das ist fein, dann stehen die 5 anderen „Topper“ nicht so alleine da mit Ihrer Meinung *g*

    Lieben wünsche-Dir-das-viele-Kindlein-klingeln-kommen-G?uß
    Erdbeere

  36. Patsy schrieb:

    Also in den 70ern war es zumindest bei uns auf dem Land (NRW) üblich, da gab es dann auch immer eine Tüte voll mit Süßigkeiten vom Sankt Martin. Meine Eltern haben die zum Glück umsonst bekommen,da mein Dad am Feuer immer die Rolle des „armen Mannes“ gespielt hat. 🙂

  37. Erdbeere schrieb:

    Das war doch eine praktische Sache, das mit Deinem Papa und dem armen Martin. *Like it*

    Sonnige Grüße am Freitag
    Erdbeere

  38. Der Applejünger schrieb:

    Na gut, ich bin Rheinländer und habe daher eine hohe Affinität zu Kostümgeschichten. (Ähnlich wie Bruder Grimm und das Windoofsbunny)

    Ich mag Halloween. Ich mache zwar keine große Show darum, aber ich finde Halloween besser als Karneval zum Beispiel.
    Karneval ist zum Sauf ung Gröl-Popp-Fest verkommen.
    Halloween ist da noch unverdorbener. Nur die Sache mit den Eiern an die Haauswand feuern, weil jemand nicht aufmacht ist doof.
    Aber nächstes Jahr schiesse ich zurück!!! 😛

  39. Erdbeere schrieb:

    1) Karneval, oder Fasching wie es bei uns so schön heißt, mochte ich als Kind sehr gerne, heute allerdings kann ich dem überhaupt nichts mehr abgewinnen *g*

    2) Wenn ich die Wahl hätte, entschied ich mich auch für Halloween *g*

    3) Frechheit, mit Eiern werfen schickt sich aber nicht

    Lieben jaaaa-verstehe-einer-die-Jugend-Gruß
    Erdbeere

  40. Alex schrieb:

    Bei mir gibt es ein ganz entschiedenen: FLOP!
    Brauch das nicht, will das nicht, weg damit! 😀

  41. Erdbeere schrieb:

    Hahahahaha, also schließt Du Dich der Mehrheit an. Die meisten können auf das Fest verzichten, dennoch gibt es einige Liebhaber des Brauches.

    Liebe eben-wird-es-mal-wieder-hell-draußen-Gruß
    Erdbeere

  42. Der Applejünger schrieb:

    Neeee echt jetzt. Denkt auch mal jemand an die Gefühle der Eier??? 😀

  43. Erdbeere schrieb:

    🙂

  44. beate schrieb:

    Mittlerweile „Top“ aber mehr für die Kinder, hier auf der Straße sind soviele Kinder und wenn ich dann nichts Süßes hätte, oh je 🙂
    Zu einer Halloween Party würde ich jetzt nicht nein sagen, man muss die Feste feier wie sie fallen 🙂

    Grüße Beate

  45. Erdbeere schrieb:

    — Hach, ich bin eigentlich froh, dass bei uns keiner klingelt, hüpf!

    Lieben feiern-ist-doch-immer-gut-Gruß
    Erdbeere

%d Bloggern gefällt das: