Halloween! Top oder Flop?

Es ist einmal wieder Zeit für eine kleine Umfrage im Erdbeerblog:

Irgendwann da kam der Brauch auf, sich zum Reformationstag, bzw. einen Abend vor Allerheiligen,  der eigentlich am 31.10. gefeiert wird, sich dem Gruseligen, Schaurigen hinzugeben. So klingeln Kinder, auch außerhalb der USA, an Haustüren und verlangen „Süßes“ oder „Saures“. So auch einst bei mir *g* …

… Es klingelten die Nachbarkinder, ich machte auf und da standen sie gruselig verkleidet vor mir. Ich wusste erst gar nicht was sie wollten! Lauthals schrien sie: „Süßes“ oder „Saures“ ! Und ich gab ihn, da ich nichts „Süßes“ im Haus hatte,  scharfe Ingwer Keksen. Von dem Tag an, haben sie nicht mehr bei mir geklingelt *smile*

Grundsätzlich stört mich, wie bei ähnlich angelegten „Events“, dass Aufgesetzte und Kommerziell am Halloween.— Ich weiß noch, als ich klein war, da schabte mir mein Bruder einen dicken Kürbis aus…

… ich schnitzte ein Gesicht und  stellte eine Kerze hinein. Anschließend wurde der Kürbis an einem langen Stab befestigt und man ging von Haus zu Haus, klopfte mit dem Kürbis an die Fenster, wartete bis irgendeine Reaktion kam und haute ab.   Nicht mehr und nicht weniger 🙂 Irgendwie vermisse ich das!

Und Ihr, — wie steht ihr dem „Süßes“ oder „Saures“  Halloween Brauch gegenüber?

Top oder Flop?


Tags: , , ,

Bitte hinterlasse einen Kommentar

  1. Gucky schrieb:

    Ich kann dem nichts abgewinnen ! Und mache auch nicht mit. In keiner Form.
    Es gab hier mal eine Kneipe (die aber schon lange geschlossen hat). Dort traf sich eine gewisse Alternativ-Szene.
    Die haben zu Halloween immer Aktionen gemacht. Die Kneipe entsprechend „geschmückt“ und es gab auch Speisen und Getränke dem Tag angepaßt.

  2. Erdbeere schrieb:

    Demzufolge mochtest Du das alternative Halloween Fest schon, kannst aber auf den ganzen Kommerz verzichten?

    Sommerlich-anmutende-Oktobergrüße
    Erdbeere

  3. Sascha schrieb:

    Für mich ein Flop. Wie du schon sagst, wurde dieser Brauch in den letzten Jahren ja wohl mehr aus kommerziellen, denn aus kulturellen Gründen „importiert“. Wozu? Wie gesagt, kulturell ist es bei uns überhaupt nicht verankert. Junge Leute haben so zwar einen weiteren prima Grund für eine Motto-Party, aber in dem Alter feiert man zur Not auch ohne Grund 😀 Und die Kids? Ich denke, die kämen auch ohne Halloween nicht zu kurz, schließlich gibt es ja auch noch St. Martin – DAS ist ein Fest, welches hier kulturell verankert ist und wo die Kleinen von mir aus ruhig Süßkram abstauben können. Und nur wenige Wochen später haben wir dann Nikolaus… und Weihnachten… da kommt nun wirklich kein Schleckermaul zu kurz 😉

  4. AndiBerlin schrieb:

    Boah nee, verschone mich mit diesem Halloweenquatsch. Jahrelang war es still, und plötzlich sind sie alle der Meinung irgend so einen dahergeschleppten Brauch auszuüben.
    Bei mir sind es so aus, das ich alles verdunkle, mich einschließe und nicht da bin, um nicht von nervenden, um süßes bettelnde Kindern gestört zu werden.

    Wird leider nicht floppen, weil da ja die Süßigkeiten- Industrie schon für sorgen wird das da alle mitziehen. Aber nicht mit mir!
    Wer sich verkleiden will, der kann bis Fasching warten. So sieht es aus!

  5. Simone schrieb:

    Für mich eher ein Flop und Kommerz. Meine Kids haben es Gott sei Dank nie gemocht…das lag wohl auch eher an meiner Abneigung, die sich da übertragen hat. Ich brauche kein Halloween, aber so lange mich niemand belästigt habe ich nichts dagegen, daß andere Leute Halloween „feiern“.
    Halloween kommt auch nicht, wie viele glauben aus den USA sondern hat seinen Ursprung in Europa. Es geht auf eine Tradition der alten Kelten in Irland und Schottland zurück, die ein Totenfest feierten, das damals „Samhain“ hieß = Ende des Sommers.

    Liebe Grüsse, Simone

  6. Frau Wolkenlos schrieb:

    Ich muss das nicht haben, ehrlich gesagt. Das ist so eine Welle, die aus Amerika hier rüber geschwappt ist. Die Geschäfte machen mit damit Gewinn und dabei ist jedes Mittel recht. Sie verkaufen Kostüme, Masken usw..

    Für die Kinder ist das schon toll, wobei ich das Mätensingen / Martinssingen schöner finde. Dann sind die kleinen Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen unterwegs in den Läden. Sie singen und bekommen dann Süßigkeiten.

    Da wo ich vorher gewohnt habe, klingelten auch schon mal die Kinder an der Tür und sangen ein Martinsliedchen. Natürlich haben die von mir immer Süßigkeiten bekommen.
    LG

  7. Erdbeere schrieb:

    Ein eindeutiger Flop!

    Das mit der kulturellen Verankerung ist ein interessanter Hinweis, denn dem ist wirklich so. Ursprünglich stammt der Brauch aus Irland und schwappte dann in die USA über. Wo er dann hinschwappte wissen wir ja *g*

    Lieben Tweenies-finden-immer-einen-Grund-zum-Feiern-stimme-zu-Gruß
    Erdbeere

  8. Erdbeere schrieb:

    ROFL…Also auch ein eindeutiger Flop!

    Lieben ich-stelle-mich-Dir-gerade-am-31-Oktober-vor-Gruß
    Erdbeere

  9. Erdbeere schrieb:

    Und wieder ein ein eindeutiger Flop! *smile*

    Finde Deine Einstellung gut und denke, Deine Kiddies haben nichts verpasst. Und wie Sascha schon so treffend kommentierte, es gibt genug Anlasse zu feiern und zum Verkleiden auch.

    Lieben Danke-für-die-weiterführenden-Informationen-Gruß
    Erdbeere

  10. Erdbeere schrieb:

    Wieder ein Flop! Scheint heute eindeutig zu sein *g*
    ———————————————————
    Den Martinstag, den habe ich auch sehr gemocht. Es ritt ein Reiter mit Umhang die Straßen entlang, begleitet von einem armen Mann. Das fand ich total spannend, traurig und schön zu gleich. Später dann gab es ein Lagerfeuer und eine Hefe-Brezel zu essen.

    Lieben-kommenden-Donnerstag-bastele-ich-mit-meinem-kleinen-Neffe-eine-Laterne-Gruß

    Erdbeere

  11. Clemens schrieb:

    Halloween ist doch ein aus Irland über die USA importiertes Fest. Lt. Wikipedia ist das in den 1990ern zu uns herübergeschwappt.
    Das wurde, als ich klein war, nicht gefeiert. Ich habe da auch gar keinen Bezug dazu. Für mich ist das wie Thanksgiving eine amerikanische Sache, die ich aus Filmen und Fernsehserien kenne, und die mich nicht weiter berührt.

  12. Clemens schrieb:

    Simone,
    Da ist nicht gesichert. Die deutsche Wikipedia schreibt:
    „Meyers Konversations-Lexikon schreibt zur keltischen Herkunft des Festes: „Legendenhaft und historisch nicht exakt zu beweisen ist eine direkte Verbindungslinie zu dem keltisch-angelsächsischen Fest des Totengottes ‚Samhain‘. Aus der Verbindung mit diesem Totengott sollen sich die Gebräuche zu Halloween ableiten, vor allem der Bezug auf das Totenreich und Geister. In der neueren Forschung wird jedoch die Existenz eines Totengottes namens Samhain verneint. […] Von deutschen Volkskundlern und Religionshistorikern wird die Kontinuitätshypothese (keltische Bräuche → Halloweenbräuche) nahezu einhellig nicht geteilt. Der Bezug von Halloween zum Totenreich ergibt sich vielmehr aus den darauffolgenden katholischen Feiertagen.“

  13. Simone schrieb:

    Danke Clemens für den Hinweis, wobei ich mir schon dort einen Ursprung vorstellen kann aber es ist natürlich mit dem heutigen Halloween nicht mehr vergleichbar.. Das die Religionshistoriker dieses verneinen, wundert mich nicht. Die katholische Kirche lehnt dieses Fest völlig ab und bei uns werden die Kinder in der Kirche sogar immer und immer wieder dazu aufgefordert, dieses Fest nicht zu feiern, was ich total blöd finde, denn es gibt Wichtigeres.
    Lieben Gruss zu Dir….Simone

  14. Clemens schrieb:

    Es gibt sogar so katholische Gegenden, in denen das Tanzen an Allerheiligen, also ab 0 Uhr, offiziell verboten ist und Discos an diesem Abend schließen müssen!
    Ich finde ja, dass soll jeder halten, wie er will.
    Liebe Grüße zurück! 🙂

  15. Erdbeere schrieb:

    Also, wenn ich es richtig interpretiere, ein klarer Flop! *g*

    ———————
    Ich teile da Deine Meinung ganz und gar. Irgendwie fehlt mir ebenfalls der kulturelle Bezug zu Halloween. — Obwohl ich muss zugeben, ich war einmal, eher zufällig, an Halloween auf der Burg Frankenstein, dort wird einem ordentlich eingeheizt…., das war schon toll. *Grusel-Kicher*

    Lieben Danke-für-Deine-ausführlichen-Kommentar-Anführungen-Gruß
    Erdbeere

  16. Lilie schrieb:

    Also, ich kann Halloween auch nichts abgewinnen – wir müssen doch nicht alles übernehmen, oder?
    Dagegen mag ich den Martinstag – wenn die Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen St. Martin auf dem Pferde zum Martinsfeuer folgen und anschließend von Tür zu Tür ziehen, ihr Lied singen – ja, das mag ich.
    Lieben Gruß
    Iris

  17. Wolfgang schrieb:

    Süßes oder Saures ist – so habe ich es mal wo gelesen – ein ehemals keltischer Spruch gewesen zu einer Zeit als England noch von Druiden beherrscht wurde. Wenn diese Aussagen stimmen, dann bedeutet „süßes“, dass eine junge Dame das Haus zu verlassen und den Druiden dienen musste und „saures“, dass jemand in dem Haus starb wenn das nicht geschah. Ganz gleich ob das nun stimmt oder nicht so zeigt es mir jedenfalls, dass es keinen Sinn macht, einfach ehemals heidnische Bräuche wieder einzuführen. Wir sollten eher froh sein, dass wir sie los sind. Ich für meinen Teil jedenfalls wähle „saueres“, denn ich mache dabei jedenfalls nicht mit.

  18. Manu schrieb:

    Natürlich FLOP!

    Unsere Süßwaren-Industrie hat sich an diesen amerikanischen Brauch drangehängt. Die Kids können ja mehr oder weniger nichts dafür, denn schließlich handeln sie noch nach dem Gruppenzwang und cool finden sie es natürlich auch.

    Meine Kids werden auch mit ihren Freuden durch die Gegend ziehen und wir werden auch ein wenig Süßes zu Hause vorbereiten, aber grundsätzlich hasse ich diesen Pseudo-Feiertag.

  19. rundumkiel schrieb:

    Äh… ich trau mich gar nicht so richtig… Aber ich finde Helloween prima! Frau rundumkiel dekoriert schon Wochen vorher die Bude und es gibt dauernd die leckersten Kürbisgerichte. Und am 31.10. selbst, da sorge ich für das Süße – falls sich kleine Ungeheuer hierher verirren. Auch das hat Vorteile, denn einiges von den Giveaways leite ich immer in rundumkiels Magen um. Außerdem: In Deutschland wurden letztes Jahr 200 Mio Euro mit Helloween-Artikeln umgesetzt und das jährliche Steigerungspotenzial liegt bei 6 Prozent. Aus wirtschaftlicher Sicht ist das definitiv kein Flop…

  20. Sylvi schrieb:

    Mir graut es schon vor dem Halloween-Sonntag. Das fängt mittags an und geht – weil ja am nächsten Tag frei ist – voraussichtlich bis spät in den Abend. Ich möchte bestimmt nicht meinen unmittelbaren Nachbarskindern ihren Spaß verderben, aber hier bei uns ist es mittlerweile in Terror ausgeartet.
    Öffnet man nicht sofort die Tür, wird dagegen getreten oder einige Häuser wurden bereits mit Eiern verunstaltet.
    Die Krönung war vor 2 Jahren, dass einer fahrender Eierhändler beklaut wurde.
    Nein, das ist kein schöner Brauch, woher auch immer er stammt 😉
    Bei mir eindeutig: Flop!

    LG Sylvi

  21. Padraice schrieb:

    Flop. Ich konnte dem Ganzen noch nie besonders viel abgewinnen. Ich bin mit diesem „Brauch“ auch nicht aufgewachsen…

    Da finde ich Laternenumzüge deutlich cooler. Wir haben das früher immer gemacht, dass wir dann halt mit Laternen durchs Dorf gezogen sind, an den Türen geklingelt haben, dort unser Liedchen gesungen haben und dann gabs dafür eben Süßigkeiten. Ähnlich ist es beim Nikolauslaufen. Nur dann halt mit ner Weihnachtsmannmütze und ohne Laterne^^
    Das fand ich auch immer sehr schön und auch nicht so schrecklich kommerziell…

  22. copudor schrieb:

    Flop!
    An dem Tag stell ich immer die Klingel ab. 🙂
    Es ist nicht alles gut was von Amerika rüber kommt.
    St. Martin reicht mir völlig aus.
    Wie Sascha schon schreibt, St. Martin ist hier kulturell verankert, dass andere nicht.

    Grüßchen
    copudor

  23. Tine schrieb:

    Ich kann deine Frage mit einem einzigen Wort beantworten: ÄTZEND!
    Einfach DER Mega-Flop!

    Jetzt, wo ich eh sehr angeschlagen bin (danke für deine Worte!) geht mir dieser elendige Halloween-Hype sowas von auf den Senkel!

    Ich lass dir einen lieben *Sonntag-heute-ist-noch-nicht-halloween-Gruß* hier!

  24. Erdbeere schrieb:

    Das mag ich auch liebe Iris. Vor allem wenn ein Pferd involviert ist. Einfach schön *g*

    Lieben dann-verbuche-ich-ein-Flop-für-Dich-Gruß
    Erdbeere

  25. Erdbeere schrieb:

    Eindeutig Flop! *g*

    —————————

    Diese Variante der Frau und dem Druiden, war mir bis dato nicht bekannt. Klasse, innerhalb der Kommentar-Landschaft nun einiges neues hinzugelernt 🙂

    Lieben Gruß am Sonntagabend
    Erdbeere

  26. Erdbeere schrieb:

    Ein eindeutiges Statement 🙂

    ———————-

    Das mit dem Gruppenzwang, kann ich schon nachvollziehen, aber wenn Du so dagegen bist, würde ich meine Kiddies da auch nicht mitmachen lassen. Stattdessen würde ich zu einer süßen Gegenbewegung aufrufen *smile*

    Lieben Schreibtischgruß
    Erdbeere

  27. Erdbeere schrieb:

    Ahhhhh, endlich, das erste Top! *g*

    —————————

    Es spricht ja nichts dagegen, sich lecker bekochen zu lassen. Und bei Euch zwei beiden, setzte ich auch einen gewissen historischen Sachverstand voraus 🙂 Gegen ein wenig Deko ist auch nichts einzuwenden.

    Lieben fein-das-Du-Dich-geoutet-hast-Gruß
    Erdbeere

  28. Erdbeere schrieb:

    Oh je….das hört sich ja nicht so gut an. Wohnst Du in der Stadt? Ich wohnte einst in der Stadt, allerdings im dritten OG, da verirrte sich kaum ein Halloween Kind hin *smile*

    Lieben probiere-es-einmal-mit-scharfen-Ingwer-Keksen-damit-wirst-Du-sie-sicher-los-Gruß

    Erdbeere

  29. Erdbeere schrieb:

    Hast Du mitbekommen, das die GEMA, in der vergangen Weihnachtszeit, den Kindergärten, Gebühren abverlangen wollte?

    Aktuell liegt in der Luft, das generell die Kindergärten, da dort gemapflichtige Kinderlieder gesungen werden, zur Kasse gebeten werden sollen.

    Lieben das-ist-auch-mal-ein-Blogartikel-Wert-Gruß
    Erdbeere

  30. Erdbeere schrieb:

    Und wieder ein eindeutiger Flop Vote *g*
    ————————————————–
    Klingel abstellen finde ich gut, aber was ist, wenn, so wie Sylvi schreibt, die Kiddies an die Türe treten.

    Lieben das-muss-ich-auch-nicht-haben-Gruß
    Erdbeere

  31. Erdbeere schrieb:

    eindeutiges Statement!
    ————————–
    gerne 😉
    ———————–

    Lieben ich-weiß-Halloween-ist-am-31.10-Gruß
    Erdbeere

  32. Mrs. Jones schrieb:

    Halloween ist überflüssig! Wir müssen in Deutschland nicht alles von den Amerikanern übernehmen.

  33. Padraice schrieb:

    Im Ernst?? o.O

  34. andrea schrieb:

    sowas von eindeutig flop.

    ok, was herr rundumkiel bemerkt, ist schon gut. es schafft arbeitsplätze, aber das ist wohl auch das einzige, was ich gut an haloween fände. ich mag noch nicht einmal kürbis geschweige denn so einen hergelaufenen brauch … geklingelt hat bei mir noch niemand zu haloween – möge es so bleiben!

  35. yvonne schrieb:

    ich finde auch, dass man diesen tag nicht braucht. ein klarer FLOP

  36. Erdbeere schrieb:

    Eindeutiger Flop!

    Lieben Recht-hast-Du-Gruß
    Erdbeere

  37. Erdbeere schrieb:

    Und wieder ein Flop1

    Bis auf hr rundumkiel hat sich niemand positiv zu Halloween geäußert, ein wenig wundert mich das schon *erstaunt guck*

    Lieben so-möge-es-dann-bei-dir-bleiben-Gruß
    Erdbeere

  38. Erdbeere schrieb:

    Ein eindeutiges Flop Voting! Lach

    Lieben Gute-Nacht-Gruß
    Erdbeere

  39. Anj schrieb:

    Ich finde die Grundidee sehr süß und Halloweenfeten als echtes Top. Dass sich Kinderchen an dem Abend gruselig verkleiden und dann als Belohnung Süßigkeiten von völlig Fremden erhalten – ist doch toll! Was ich nicht mag, ist, dass bei uns auch oft Kinder an die Tür klopfen, die gar nicht erst verkleidet sind. So machts dann natürlich auch keinen Spaß.

  40. copudor schrieb:

    Einen Eimer Wasser nehmen und … “gg”

  41. Stefanie schrieb:

    Also dieses Jahr wird die Klingel abgestellt. Meine Jungs gehen schon lange nicht mehr los und sammeln ihren Süßigkeitsvorrat für ein ganzes Jahr 😉
    Allerdings werden die Streiche auch immer gemeinser und fieser. Deshalb lassen wir hier alles dunkel….auch ganz schön doof irgendwie.
    LG
    Stefanie

  42. Babbeldieübermama schrieb:

    Komisch, bei uns in der Gegend laufen keine kleinen Ungeheuer rum und verlangen Süßigkeiten. Dafür haben sie aus dem Martinstag zwei gemacht und wehe du gibst nur Süßigkeiten, dann….
    Wir haben Halloween allerdings schon öfter zu schön schaurigen Festen genutzt und hatten, ob jung oder alt, viel Spaß.
    LG Bbdüm

  43. Mamü schrieb:

    Liebe Erdbeere,

    ich mag die Dekorationen mit Kürbissen. 🙂
    Ansonsten stehe ich dem ziemlich neutral gegenüber. Ob die Kinder an Halloween nun „Süßes oder Saures“ verlangen oder Sankt Martin mir die Ohren vollsingen 😉 , das ist mir egal. Seit die kInder an Halloween kommen, kommen Sankt Martin keine mehr singen. Es hat sich hier also nur verlagert. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

  44. Erdbeere schrieb:

    Das ist allerdings unschön, wenn man zu solch drastischen Maßnahmen schreiten muss. Syli (Kommentatorin) muss leider ebenso verfahren 🙁

    Lieben wie-gut-das-ich-im-Hinterhaus-wohne-Gruß
    Erdbeere

  45. Erdbeere schrieb:

    Zwei Mal Martinstag, und da verlangen die Kleinen nur Saures? Verstehe *g*

    Lieben auch-ich-habe-einst-unerwartet-ein-Klasse-Halloween-gefeiert-Gruß
    Erdbeere

  46. Erdbeere schrieb:

    Gibst Du ihnen dann auch was?

    Lieben also-bei-mir-hat-noch-keine-ein-Liedchen-geträllert-Gruß
    Erdbeere

  47. Mamü schrieb:

    Logisch. 🙂 Ich kaufe extra ein paar Leckereien dafür ein.
    Ich war doch auch mal Kind. Und ich bin früher auch Sankt Martin in der Nachbarschaft singen gegangen und habe auch Süßigkeiten bekommen. 🙂 Bei uns war das üblich.

  48. Erdbeere schrieb:

    Hmm, also ich kann mich da wirklich nur an einen Reiter und einen Bettler erinnern. Den Singsang, muss ich irgendwie verdrängt haben *Kopf kratz*

    Lieben obwohl-ich-sonst-noch-sehr-viel-aus-der-Kindheit-weiß-Gruß
    Erdbeere

  49. Betty schrieb:

    ich kann halloween auch überhaupt nichts abgewinnen – wenn man sich unbedingt verkleiden muss, dann gibt es ja auch noch Fasching (Karneval)…wie viele meiner Vorredner bereits erwähnt haben, alles nur aus kommerziellen Gründen, dass das immer mehr rüberschwappt….
    Ich werde nicht an die Türe gehen

  50. Erdbeere schrieb:

    Und wieder ein eindeutiger Flop Vote.

    Irgendwie sind wir uns diesmal alle einig. So eindeutig war das Voting noch nie….lol

    Lieben Sonnengruß am Montag von der
    Erdbeere

%d Bloggern gefällt das: