Die Eigendynamik der Dinge!

Kennt Ihr das, wenn die Dinge nicht so wollen, wie sie sollen?

Einige Beispiele: ich koche leidenschaftlich gerne, — na ja meistens zu mindeste Wer ebenso gerne kocht, der weiß, beim Kochen muss  es oftmals schnell gehen. Und da ich “just in Time” koche, also vorher nichts vorbereite (Schnippeln & CO) ergibt es sich, das just in diesem Moment die Dinge ihre Eigenwilligkeit voll ausspielen. Nehmen wir die Zwiebel oder besser deren Schale. —  Diese will  sich, besonders wenn das Fett in der Pfanne bereits heiß ist, partout nicht von ihrer Schale trennen. Da könnte ich…..grrrrrr.

Zwiebel - stock pic

Oder beim Zudrehen einer (Zahnpasta) Tube. Auch diese entwickelt eine Eigendynamik, die ihresgleichen sucht.  Wie oft sich da der Verschluss einfach nicht ordnungsgemäß auf sein Gegenstück einpassen lassen will, kann ich gar nicht zählen *g*. — Auch da könnte ich……grrrrr

Zahnpastatube - stock pic

Ebenso störrisch, verhalten sich Gläser, mit leckeren Inhalt, beziehungsweise deren Deckel. Sei es ein Gurkenglas, ein Sauerkirschenglas oder, oder, oder! Ohne diverser Tricks und Hilfsmittel, kommt eine Frau da einfach nicht weiter. Als Hilfsmittel bezeichne ich diese, sicherlich von Männern erfunden Deckelöffner, die im Grunde genommen ihre Funktion meines Erachtens verfehlen.  Selten, das ich mit diesem, auch nur  einen einzigen Glasdeckel geöffnet bekomme. Wenn da Hr. Erdbeere nicht wäre, gäb es eben keine Gurken *smile*

Auch immer wieder nervtötend, einen USB Stecker im PC Schlitz zu platzieren. Entweder fummelt man hinten am Gehäuse, oder man versucht es vorne. Mir gelingt es selten, den USB Stecker auf Anhieb in den Schlitz zu schieben…..grrrrr

USB Stick grün - stock pic

— So, nun seid Ihr dran. Welche Dinge und deren Eigendynamik gehen Euch so richtig auf die Nerven? Ich bin gespannt *g*

Bitte hinterlasse einen Kommentar

  1. Die Eigendynamik der Dinge! | CookingPlanet schrieb:

    [...] Cooking News : Die Eigendynamik der Dinge! [...]

  2. Aleksandrah schrieb:

    Beim USB-Stick passiert es mir IMMER, dass ich das Ding zuerst falsch herum in den Schlitz stecken will…ich könnte platzen, wenn das so ist, zumal ich das ja schon immer vorher “weiß”… ;-)

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 10th, 2010 15:21:

    Jaaaaa, ätzend….kicher! Mal sehen was die anderen so alles nervt. Evtl. können wie ja eine Anti-USB-Schlitzgruppe gründen *g*

    Trüber Schreibtischgrüße
    Erdbeere

    [Antwort]

  3. vanilleblau schrieb:

    Und da heisst es immer Frauen wären multitaskfähig, tsss :)

    Bei mir sieht es in der Küche nach dem Kochen zwar grundsätzlich aus wie in Fallujah, aber Kreativität hat nun mal ihren Preis. Was mir jedoch immer passiert ist, dass mein Handy immer genau dann läutet wenn ich am Klo oder unter der Dusche bin. Und ich weigere mich das Teil dorthin auch noch mit zu nehmen :)

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 10th, 2010 17:08:

    Das sind wir auch!!!!!

    ———————————-

    Wie wäre es, wenn Du Dein Handy während, wie heiß es früher so schön? Während Du “Toilette machst”, einfach ausstellst?! Somit umgehst du das Problem der Eigendynamik und musst Dich nicht ärgern *g*

    Was aber mache ich mit der eigenwilligen Zwiebel, oder dem fummeligen USB Stick? *g*

    Lieben nun-ist-Kaffeetrinkenzeit-Gruß
    Erdbeere

    [Antwort]

    vanilleblau Antwort vom November 10th, 2010 22:43:

    Dann höre ich ja nicht ob es läutet :)

    [Antwort]

  4. Sascha schrieb:

    Och, bei uns entwickelt sich eigentlich immer eine gewisse Eigendynamik, wenn wir irgendwo eingeladen sind. Ich bin vom Typ her so, dass ich dann gerne im Voraus alles soweit geplant habe, dass man pünktlich und ohne Stress ankommt. Meist kommt mir dann aber meine bessere Hälfte dazwischen. Die will zwar auch immer pünktlich und ohne Stress ankommen, aber in all den Jahren habe ich es noch nicht EINMAL erlebt, dass wir pünktlich zur vereinbarten Zeit durch die Tür sind :D Wenn man sich also überhaupt auf etwas verlassen kann, dann darauf, dass wir unpünktlich und mit Stress aus dem Haus kommen… übrigens sind wir dann trotzdem noch immer pünktlich angekommen ;) Inzwischen bin ich so weit, dass ich bei Terminplanungen immer eine halbe Stunde Puffer einberechne, den ich der besseren Hälfte gegenüber verschweige. Dann gehen wir subjektiv unpünktlich los, sind aber objektiv pünktlich ^^

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 10th, 2010 16:09:

    Lol, das kann ich sehr gut nachvollziehen, auch ich hasse Unpünktlichkeit …. *smile*

    Lieben wozu-wurde-sonst-die-Uhr-erfunden-wenn-sich-keiner-daran-hält-Gruß, Erdbeere

    [Antwort]

  5. Anja schrieb:

    Oh…Du sprichst mir aus der Seele. Ich hasse alle Gläser mit Schraubverschlüssen, die sich nicht von mir öffnen lassen wollen.
    L.G. Anja

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 10th, 2010 17:10:

    Ja, die sind total ätzend. Sicherlich muss so ein Glas auch dicht und damit einhergehend auch hygienisch sein, aber störrisch, das muss es nicht sein….grrrrr *kicher*

    Sonnige Herbstgrüße, liebe Anja
    Erdbeere

    [Antwort]

  6. Frau Wolkenlos schrieb:

    Hallo Erdbeere,
    mal abgesehen davon, dass ich auch Probleme damit habe den USB Stick in den Schlitz meines Rechners zu stecken, hasse ich es wenn ich neue Spülhandschuhe gekauft habe, in ein Messer fasse und die Handschuhe ein Mini Loch haben, so dass ich die Handschuhe gleich wieder wegwerfen darf.. Grrrr..

    Außerdem nervt es mich, wenn mein Kater versucht mir den Käse vom Brot zu stehlen oder seine Nase in meine Kaffeetasse steckt. Ich kann es ihm einfach nicht abgewöhnen.

    Wo ich auch schlecht drauf abfahre, sind Konsolenspiele die so schwer sind, dass ich sie nicht lösen kann.

    Liebe Nerv’ Grüße von Frau Wolkenlos :-)

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 10th, 2010 17:50:

    Spülhandschuhe verwendest Du? Einer meiner Freundinnen verwendet die auch. Ich kann dennen echt nur beim Treppenhaus reinigen etwas abgewinnen, ansonsten finde ich die Dinger ziemlich doof. Man bekommst sie wieder so schlecht aus und wenn man keine mit weichen Futter kauft, schwitzen die Hände darin….. nee, damit kannst Du mich ja jagen *g*

    Essen klauende Tiere mag ich generell nicht, finde Tiere gehören auf den Boden. Da fällt mir eine Geschichte ein, die ich bloggen könnte :-)

    Letzteres kann ich wiederum sehr gut nachvollziehen, lösbar sollten die werten Spielchen schon sein ;-)

    Liebe dämmrige Grüße am Mittwoch und gräme Dich nicht so *g*
    Erdbeere

    [Antwort]

  7. Manu schrieb:

    Bei mir ist es beim kochen nicht die Zwiebel, sondern der Wein.

    Da will ich mal kurz was mit Wein ablöschen und prompt finde ich den Korkenzieher nicht, oder kriege diese sch… Folie nicht vom Flaschenhals runter, währenddessen das Zeuch in der Pfanne immer dunkler wird…*grummel*

    LG

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 10th, 2010 17:52:

    Hahahaha, so hat jeder sein Päckchen in der Küche zu tragen. Und mit Wein könnte ich auch mal wieder etwas zaubern…ne leckere Weißweinsoße…hmmm, schmackhaft.

    Lieben Erdbeergruß

    [Antwort]

  8. Gucky schrieb:

    In der Ruhe liegt die Kraft… :mrgreen:

    Ich koche ja selten und wenn dann nur einfachere Sachen. Aber ich bereite alles vor !
    Wenn dann z. B. das Fett in der Pfanne heiß ist, brauche ich nur die Zutaten in der richtigen Reihenfolge darein tun.

    Bei USB-Sticks haben die meisten die ich habe, auf einer Seite einen Aufdruck und DER muß nach oben. Ansonsten gucke ich, wo beim Compi die Seite ist die zum Gegenstück USB-Stick paßt. Wenn er nicht reingeht, muß man ihn umdrehen… :mrgreen:

    Ich bin nämlich nicht multitaskingfähig und erledige die Dinge lieber sequentiell. Eins nach dem anderen… ;-)

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 11th, 2010 11:19:

    Also meine USB Sticks, haben weder ein Zeichen noch einen Aufdruck und da mein Rechner nicht so leicht zugänglich ist, ist die Fummellei vorprogrammiert *g*

    ——————-

    Was kochst Du Dir denn so, wenn ich mal fragen darf….*g*

    Liebe neugierige Grüße
    Erdbeere

    [Antwort]

  9. Mrs. Jones schrieb:

    Hallo Erdbeere, meine Eigendynamik steckt in einer Fischdose. Bin leidenschaftlicher Fisch Fan, besonders Gabelrollmöpse von Lysell. Habe schon alle Techniken durch, diese Dose zu öffnen ohne mich selber mit Fisch zu beschmutzen. Bis jetzt ohne Erfolg!

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 11th, 2010 11:21:

    Oh ja, die kenne ich noch, die Lyselldosen gab es bei uns oft zum Abendbrot, als ich noch eine kleiner Erdbeere war. Ich erinnere mich auch noch an den Vershluss…muss aber sagen, die lassen sich doch ganz gut öffnen. Kann natürlich auch sein, das im Laufe der Jahre der Verschluss verändert wurde *g*

    Liebe Grüße am wie immer trüben Donnerstag
    Erdbeere

    [Antwort]

  10. Der Applejünger schrieb:

    Yoghurtbecher.
    Ich sage nur Yoghurtbecher.

    Ich ziehe an der Lasche, -und ratsch- der Deckel ist eingerissen.
    Ich hasse es!!!
    Dabei lecke ich den Deckel doch so gerne ab. Aber einen eingerissenen Deckel ablecken ist quasi lebensgefährlich.
    Wir Männer haben ja direkt immer klaffende Wunden, die RICHTIG weh tun. :-P ;-)

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 11th, 2010 11:23:

    Stimmt, manche Deckel reißen schon beim bloßen hinsehen *g*
    Aber den Deckel ablecken, finde ich ziemlich eklig…..!

    Lieben oh-Du-armer-leidender-Mann-Gruß
    Erdbeere

    [Antwort]

    Der Applejünger Antwort vom November 12th, 2010 13:51:

    Hähähähä… Du findest es ekelig, wenn Mann den Deckel ableckt???

    Ich hätte jetzt eine passende Antwort auf Lager, die ich mir aber mal verkneife, weil ich hier noch nicht lang genug kommentiere. :-P

    [Antwort]

  11. patsy schrieb:

    Also mit den Glasdeckeln hab ich den Trick, dass ich mit einem Butterbrotmesser vorsichtig unter so ner Wulst vom Deckel gehe, da kommt dann ein kleines “plock” wenn der Druck raus geht und schon lässt sich das Glas einfach aufdrehen.
    Ich kämpfe entweder mit Joghurt-Bechern (da kleckert es immer!!!) oder was ich auch gut kann: Kleine Cola-Flaschen aufdrehen und eine riesige Fontäne schießt mir gradewegs in den Pullover-Ausschnitt (ganz toll im Büro *hmpf* )

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 11th, 2010 11:24:

    Ja den Trick kenne ich. Was auch ganz gut hilft, das Glas unter heißes Wasser zu halten, wenn man dann dem Boden noch einen ordentlichen Stoß verpasst, lässt er sich einigermaßen gut öffnen *g*

    Lieben das-mit-den-Getränkeflaschen-kenne-ich-auch-Gruß
    Erdbeere

    [Antwort]

  12. Michaela schrieb:

    Oh was für ein tolles Thema, da kann ich auch ein Lied von singen. Bei mir ist es ganz besonders die Frischhaltefolie wenn ich mal schnell was damit abdecken will, dann ist die auf Garantie so verklebt oder eingerissen das ich nur Fetzen abbekomme.
    Das mit der Zwiebel kann ich auch bestätigen, entweder geht die Schale nicht ab oder die brennt so furchtbar in den Augen das ich erstmal nichts sehen kann und das Fett dabei in der Pfanne verbrennt ;-)

    Liebe Grüße Michaela

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 11th, 2010 11:26:

    Ohhhhh ja, da kann ich auch ein Lied von singen. Dabei ist es auch egal, ob man Markenfolie oder Billigwaren erwirbt….alles nix!

    Lieben fein-das-Dir-das-Thema-gefällt-Gruß
    Erdbeere

    [Antwort]

    WieDieBlume Antwort vom November 13th, 2010 10:38:

    Hihi,
    ja mit der Folie geht mir das auch immer so… nämlich ausgerechnet gestern Abend, als ich “noch mal eben schnell” die Reste vom Abendbrot weg räumen wollte.
    Das liegt wohl an der stets schlechten Konstruktion von diesem Papp-Abroll-Teil, wo dann nur diese dünne, gezackte Alukante dran geklebt ist…. Beruhigend, dass ich nicht die einzige mit dem Problem bin ;)

    Liebe Grüße an euch zwei Frischhaltefolie-Mitstreiterinnen,
    WieDieBlume

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 14th, 2010 15:16:

    Hahahaha, ja willkommen im Klub *g*

    Sonnige Sonntagsgrüße
    Erdbeere

  13. Tina schrieb:

    Also, wenn ich es morgens eilig habe und ich unseren Hund füttern will, möchte ich mich nach Bonnys Napf bücken – und die freche Seniorin hat ihn verzogen.^^

    Weiteres Thema: Milch. An diesen Verschlüssen kannste echt verzweifeln. Entweder, es reißt der Nippel ab, oder es schwappt die Milch über und läuft schön über die Finger auf die Anrichte. Klasse. Vor allem beim Frühstück anrichten :D

    Wäre das aber nicht so, wärs ja fast schon langweilig. ;)

    Liebe Grüße
    Tina

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 11th, 2010 11:30:

    Echt versteckt sie ihren Fressnapf? Sicherlich weil sie möchte das Frauchen brav zu Hause bleibt….süß!

    Milch…stimmt, die zickt auch ab und an rum, kann ich bestätigen *g*

    Liebe Grüße am Donnerstag von der Erdbeere

    [Antwort]

    Tina Antwort vom November 11th, 2010 16:16:

    Sie schleppt den Napf meistens ins Wohnzimmer in irgendeine Ecke, ja. :D Ich nehme ab heute deine Vermutung an: Wenn sie nur möchte, dass ich daheim bleibe, nehme ich es künftig als Liebeserklärung von ihr hin. ;)

    [Antwort]

  14. Simone schrieb:

    hach, was hab ich jetzt gelacht. Wieso kamen mir da nur so viele Dinge bekannt vor. Deckelöffner?? So etwas gibt es? Ich benutze dafür immer den Stiel eines Kaffeelöffels…lach, oder Herr Pixelmanie ist behilflich.
    Ich kenne aber auch noch die Eigendynamik eines Haustürschlüssels, wenn es in Strömen regnet oder die neu gekaufte Einkaufstüte, deren Seiten sich absolut nicht zum Öffnen trennen wollen, wenn hinter einem gefühlte 1000 Leute an der Kasse warten, damit es endlich wieder voran geht. :-)
    Lieben Gruss und Gute Nacht.
    Simone

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 11th, 2010 11:33:

    Mit dem Schlüssel habe ich keine Probleme und zum Einkaufen nehme ich immer Klappboxen mit und packe die Waren auch immer erst vor dem Auto bzw. auf dem Parkplatz ein. Wenn es regnet suche ich mir einen Shop, der über eine Tiefgarage verfügt :-)

    Lieben ich-stehe-sowieso-immer-an-der-falschen-Kasse-an-Gruß…
    Erdbeere

    [Antwort]

  15. Windowsbunny schrieb:

    Wenn ich Son Zipp-Verschluss habe und darüber ist die Plastetüteb zugeschweist, muss ich mindest 3-5 mal mit deere abschendien bis es auch wirklich offen ist!
    Wenn ich weiß dass die Tüte leer wird schneid eich immer gleich UNTEr dem ZIP-Verschluß. ;)

    [Antwort]

  16. Windowsbunny schrieb:

    Achja und immer wenn ich mit der Axt spazieren gehe fällt sie mir in den iMac vom Jünger *ups*

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 12th, 2010 12:26:

    :-)

    [Antwort]

  17. Fulanos Worte schrieb:

    Schuld daran ist wieder dieser Murphy. Das ist ein ganz fieser kerl. ;-)
    Gruß
    Fulano

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 12th, 2010 12:17:

    Ja der Murphy und seine lästigen Gesetzte! Der findet immer einen Weg, einem das Leben so richtig angenehm zu gestalten *g*

    Stürmische Grüße am Freitag
    Erdbeere

    [Antwort]

  18. minibar schrieb:

    Bei USB-Sticks hab ich auch das Problem, sie richtig rum reinzukriegen. Das ist ja meist die erste Hürde.

    Bei Glas-Deckeln nehme ich die Kante des Öffners und gehe damit UNTER den Deckel, so dass die zischende Luft ins Glas kann. Und dann lässt sich so ein Glas kinderleicht öffnen.
    Bei der Zahnpasta nie die Tube nach dem Benutzen offen hinlegen. Sofort wieder verschließen.
    Viele Grüße und ein hoffentlich wetterfreundliches Wochenende

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 12th, 2010 14:44:

    Offene Zahnpastatuben mag ich auch nicht unbedingt. In meinem Haushalt fönt dieser Leidenschaft was ein Glück auch niemand *schnauf*

    Lieben stürmischen-Hallo-Gruß von der Erdbeere

    [Antwort]

  19. copudor schrieb:

    Kenn ich!

    Richtig nervtötend ist es bei mir, wenn der Aufnehmer beim putzen laufend vom Schrubber rutscht. Da entwickelt sich auch schon mal so ´ne komische Eigendynamik. Danach kann ich mir meistens einen neuen Schrubber kaufen. “gg”

    Grüßchen
    copudor

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 14th, 2010 15:20:

    Hahahaha, Ja stimmt, das ist lästig und nervig zugleich. Du sprichst doch von so etwas hier: http://bit.ly/9c8LZh ?

    Oder meinst Du, wenn sich der Stiel vom Schrubber löst?

    Immer noch sonnige Sonntagsgrüße
    Erdbeere

    [Antwort]

    copudor Antwort vom November 14th, 2010 15:36:

    Nö,ich meine den hier: “g”

    http://www.zukunft.be/shop2/index.php?productID=170

    sonnige Grüßchen zurück

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 14th, 2010 18:36:

    Also ganz klassisch, mit so einem Putzlumpen, putze ich die Treppe, für innen verwende ich verlinktes *g*

  20. abraxandria schrieb:

    diese usb-sticks nerven mich auch täglich! grr.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 14th, 2010 15:21:

    Ha, liebe abraxandria, gut zu wissen!

    Lieben Sonntagserdbeergruß

    [Antwort]

  21. Marianne schrieb:

    Tjaaaaaaaaaaa, für jedes Problemchen gibt es eine Lösung, dazu noch ein wenig Willensstärke, dann solte das Problem abgehakt sein…oder du machst dir weiter Streß, dann kannst du weiter solche Fotos machen… *grins*

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 14th, 2010 15:22:

    Ach, als stressig würde ich es nicht zwingend bezeichnen, eher als zeitraubendes Übel… nicht mehr und nicht weniger *g*

    Lieben Hallogruß
    Erdbeere

    [Antwort]

  22. AndiBerlin schrieb:

    Mir passieren ständig kleine Missgeschicke, die eigentlich nicht sein dürften. Es sind zu viele um sie aufzuzählen.
    Wenn ich denn mal koche, was sehr selten ist (und nein, ich meine jetzt nicht heißes Wasser auf irgend so ein Fertig- Gericht draufgießen), sehe ich zu alles vorher zuzubereiten. So sind z.B. die Zwiebeln schon geschnitten bevor ich das Fett / Öl in der Pfanne erhitze usw. Aber IMMER kommt irgendwas meiner eigentlich gut vorbereiteten Planung dazwischen.
    Nächster Punkt das Essen. Wenn ich mich dann mal dazu entschließe im Wohnzimmer vor dem Fernseher zu essen anstatt in der Küche weil der Küchentisch mal gerade wieder zu voll ist dann kleckere ich unter Garantie mit dem Essen beim Transport des Essens von der Küche zum Wohnzimmer. Egal wie wenig auf dem Teller ist, es landet immer was auf dem Boden.

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 14th, 2010 15:25:

    Kicher, versuche doch einfach Deinen Teller eine Haube zu verpassen, ähnlich denen, die man bei einem vornehmen Essen zu sehen bekommt. Du weißt schon….das Essen wird unter einer silbernen Haube transportiert und erst, wenn der Teller vor Dir steht, wird das Geheimnis gelüftet.

    Ich bin mir sicher, unter solch einer Haube schwappt auch nichts mehr über *smile*

    Liebe nun-wird-es-trübe-Grüße
    Erdbeere

    [Antwort]

  23. Nila schrieb:

    Haha, die Sache mit dem Schraubverschluss kenne ich auch. Besonders bei den Perlzwiebeln. Voller Gier steht man schon davor, der Speichel tropft schon fast auf die Küchenanrichte, beide Brote schon fertig geschmirrt, nur der Perlzwiebelbelag fehlt noch. Meist beartbeite ich mit einem Messer den Deckel. Und am liebsten würde man das Glas um die Erde schmeissen. :mrgreen:
    Ganz toll finde aich auch immer wieder, wenn ich am Klo sitze ud der nette “Mensch” vor mir hat das Papier aufgebraucht, aber nicht nachgefüllt. Warum passiert das immer nur mir? *seufz*

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 14th, 2010 15:28:

    1) Perlzwiebeln: das kann auch ganz schön ins Auge gehen, das mit dem Messer und dem Deckel, wenn man da abrutscht….autsch *g*

    2) Klopapier: das vermeide ich grundsätzlich, in dem das Papier für jedermann greifbar, schick auf einem Ständer drapiert, darauf wartet entnommen zu werden. Will heißen, das T-Papier ist Rollenwiese zugänglich *g*

    Lieben Sonntagsgruß von der Erdbeere

    [Antwort]

  24. NargilemPoker schrieb:

    Hey,

    also das mit den Zwiebeln. Schäle ich generell vorher, dann ist Öl, Fett oder was auch immer nicht zu heiß, wenn ich fertig bin.
    Und Zwiebeln schält man doch immer noch am leichtesten wenn man beide Enden abtrennt… bei einem von beiden Enden geht ein Teil der Schale immer ab. ;-)

    Was Eigendynamik betrifft:

    Keine Ahnung… mir geht irgendwie nichts regelmäßig schief oder so… ne, eher sind es immer wieder einzelne Momente, wo dann alles was einfach von der Hand geht so schrecklich schief gehen.

    Welche genau das sind bleibt aber GEHEIM. :D :D :D

    mfg

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 17th, 2010 14:00:

    Na dann möchte ich da auch nicht weiter bohren, wenn es im geheimen bleiben soll, dann soll es so sein *smile*

    Lieben Hallogruß von der Erdbeere

    [Antwort]

  25. Babbeldieübermama schrieb:

    USB-Sticker haben wir nicht, kriegen wir auch nicht rein. Tiere sind auch nicht vorhanden, da gibt es also auch keine Probleme. Aber…. alle anderen und noch viel mehr kenne ich auch.
    Aufgebrauchtes Toilettenpapier nervt mich. Noch schlimmer finde ich allerdings, daß immer ich die leere Rolle entsorgen muß.

    LG Bbdüm

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 17th, 2010 14:02:

    In Punkto leere Rolle, habe ich ein Verfahren optimiert *g*
    Ich bugsiere die alte einfach in die neue und schon hat man sich einen Gang erspart *g*

    Liebe, wenn auch nieselige Schreibtischgrüße
    Erdbeere

    [Antwort]

  26. Mamü schrieb:

    Liebe Erdbeere,

    so auf die Schnelle fällt mir da gar nix ein, was nicht heißt, dass es das bei mir nicht gibt. ;-) Meistens wenn ich es eilig habe. Ich habe nur grad gar keinen Kopf für so was. Aber ein paar Grüße wollte ich trotzdem mal dalassen, damit du weißt, dass ich noch lebe. :-)

    LG,
    Martina

    [Antwort]

    Erdbeere Antwort vom November 17th, 2010 14:03:

    Das ist sehr fein meine Liebe Martina!

    Liebe bist-Du-nun-fertig-mit-all-den-außerhäuslichen-Unternehmungen-Gruß, Erdbeere

    [Antwort]

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge
This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg

Leider nötig um Spam zuvermeiden * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

QR Code Business Card